Kindergarten

Kindergarten Kunterbunt

Tagesablauf Kindergarten
Blumeninsel
Sonnenwinkel
Wolkenkuckucksheim
Drachenhöhle
Garten & Turnraum

Unser Kindergarten beherbergt drei Kindergartengruppen. Die Regelgruppen Sonnenwinkel und Blumeninsel sowie die integrative Kindergartengruppe Wolkenkuckucksheim. Ergänzend zu den Kindergartengruppen bieten wir Kindern der ersten und zweiten Klasse die Betreuung in unserer Schulkindgruppe Drachenhöhle.

Die Kindergartengruppen

An unsere Kindergartengruppen ist jeweils ein Intensivraum angeschlossen, der mit einer Kinderküche und einer Essecke ausgestattet ist. Dieser kann auch zur intensiven Förderung von Kleingruppen genutzt werden. Die verschiedenen Ebenen in jeder Gruppe bieten zahlreiche Spiel- und Rückzugsmöglichkeiten. Viel Holz und ein Teppichboden geben den Räumen Wohnatmosphäre.

Die Gruppenräume sind so konzipiert, dass sie dem Bildungsanspruch der Kinder gerecht werden. Die bereitgestellten Spiel- und Bastelmaterialien bieten viel Entdeckungs- und Erfahrungsräume. Auch ein Teil des Flures kann als Spielbereich genutzt werden. Dazu gibt es die Möglichkeit sich in unserer Kreativecke mit verschiedenen Materialien auszuprobieren. Die Garderoben der Kinder sind ebenfalls in den Fluren untergebracht. Im Erdgeschoss gibt es zudem einen großen Waschraum, der sowohl von den beiden Kindergartengruppen, als auch von den Schulkindern genutzt wird. Für die integrative Gruppe, die sich im ersten Stock befindet, ist ein separater kleinerer Waschraum angelegt.

Im Außenbereich stehen den Kindern im Garten 2 Terrassen, ein separater Garten für die Krippenkinder, 3 Hütten zum Unterstellen der Spielgeräte, sowie integrierten, gepflasterten Flächen zur Verfügung. An heißen Sommertagen sorgt die Matschanlage mit Wasserpumpe und Holzbecken für Abkühlung und große Begeisterung bei unseren Kindern.

Eingewöhnung in den Kindergarten

Für Kinder, die die ersten Jahre im Elternhaus aufgewachsen sind, beginnt mit dem Eintritt in den Kindergarten ein neuer Lebensabschnitt. Auch hier ist eine sanfte Eingewöhnung wichtig und Grundstein für eine vertrauensvolle Kindergartenzeit. Deshalb finden bei uns im Kinderhaus im Juli vier Schnuppernachmittage anfangs in Begleitung eines oder beider Elternteile statt. Während dieser Zeit können die Kinder sich mit der neuen Umgebung, den Räumlichkeiten und Spiel- und Beschäftigungsmaterialien in der zukünftigen Gruppe vertraut machen. Des Weiteren knüpfen sie erste Kontakte zu Groß und Klein. Somit wollen wir den Eingewöhnungsprozess erleichtern.

Ab September starten die neuen Kinder zunächst stundenweise. Die Eingewöhnung ist dann abgeschlossen, wenn ihnen der Kindergartenalltag vertraut geworden ist und sie eine Beziehung zu einer Bezugsperson aufgebaut haben.

Für Kinder, die während des Jahres ihre Kindergartenzeit beginnen, gilt eine ähnliche Eingewöhnungszeit. Diese wird individuell und in Absprache mit der Gruppenerzieherin geplant.

Übergang Krippe – Kindergarten

Unsere räumliche Konzeption bietet beste Voraussetzungen für die Kleinsten, um von Anfang an die anderen Kinder, das Personal und das Haus kennenzulernen. Auch durch den transparenten Eingangsbereich aus Glas und die gemeinsame Früh- und Spätdienstgruppe ist ein ständiger Kontakt zwischen Krippe und Kindergarten möglich.

Vor dem Übergang besuchen die Krippenkinder mit einem Erwachsenen aus dem Vogelnest die Regelgruppen, um somit bestehende Unsicherheiten zu nehmen und das Geschehen dort kennenzulernen. Ebenso findet ein Abschlussgespräch mit den Eltern, der Erzieherin aus dem Vogelnest und der zukünftigen Gruppenleiterin statt. Bei diesem werden Informationen über den Kindergarten sowie dem aktuellen Entwicklungsstand des Kindes ausgetauscht.